Tagesgeldkonto

Mit einem Tagesgeldkonto mehr Zinsen

Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Geldanlagen. Einige sind an eine lange Laufzeit gebunden, andere erzielen keine so hohe Rendite, und wiederum andere Anlagen sind ziemlich risikofreudig. Da fragt sich der Anleger, wo er sehr gute Zinsen bekommt und vor allem seine Anlage sicher ist. Vor allem ältere Personen legen auf die Sicherheit einen gesteigerten Wert. Da ein Sparbuch nicht genügend Zinsen erwirtschaftet, aber täglich verfügbar ist, scheuen sich die meist älteren Anleger vor dem Wort Tagesgeld. Dabei ist der Zinssatz beim Tagesgeld wirklich recht hoch.

Das Tagesgeld ist sicher

Wer einen Tagesgeld Zinsvergleich anstellt, wird schnell erkennen, dass bei den Direktbanken wesentlich höhere Zinsen erwirtschaftet werden. Die Sicherheit wird aber bei allen Geldinstituten gleich groß geschrieben. Wenn eine Bank ihren Kunden Anlagen bietet, so muss diese Bank Mitglied in einer Entschädigungseinrichtung sein. Dadurch besteht bei allen Banken seit dem 1. Januar 2011 eine Einlagensicherung in Höhe von derzeit 100.000,– Euro. Das Produkt Tagesgeld hat in den vergangenen zwei Jahren wesentlich mehr Anleger als in den fünf Jahren davor. Die Anleger sind vor allem jünger geworden und haben auch die Bereitschaft, einmal etwas Neues auszuprobieren. Bei den Tagesgeldkonto Zinsen schneiden die Direktbanken erheblich besser ab als die Geldinstitute vor Ort.

Die tägliche Verfügbarkeit

Das liegt vor allem in der Tatsache, dass die großen Banken vor Ort einen wesentlich höheren Personal- und Verwaltungsaufwand haben als die Direktbanken. Der Zinssatz kann daher bei den Direktbanken wesentlich höher ausfallen als bei den Geldinstituten vor Ort. Sehr vielen Anlegern ist es wichtig, dass sie im Notfall täglich an ihr Geld können. Anders als beim Festgeld, wo das Geld über einen bestimmten Zeitraum fest angelegt ist, kann der Anleger täglich über sein Tagesgeld verfügen. Er kann sogar bis zu 99 % seines Geldes abholen, ohne sein Tagesgeldkonto auflösen zu müssen.

Trotzdem sollte der Anleger im Voraus das Tagesgeldkonto vergleichen, um das für seine Bedürfnisse maßgeschneiderte Tagesgeldkonto zu eröffnen. Bei den meisten Geldinstituten ist die Führung eines Tagesgeldkontos kostenlos, doch gibt leider auch einige Banken, bei denen für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos auch gleichzeitig ein Wertpapierdepot genommen werden muss. Wer bislang noch keine Wertpapiere besaß und auch noch keine Ahnung von dieser sehr spekulativen Anlage hat, sollte diesen Anbieter meiden. Aber ein Tagesgeldkonto kann auch Spaß machen, denn solange der Leitzins stabil bleibt, werden die Zinsen auch weiterhin auf diesem hohen Niveau bleiben. Wer ein Tagesgeldkonto eröffnet, kann sicher sein, dass er nicht nur hohe Zinsen erwirtschaften kann, sondern sein Geld zudem auch noch sicher ist.

adwords